•• Allergies•• Allergies•• Allergien•• Allergieën

Allergien

| Hausstaubmilben | Feinstaub |


Asthma und Allergien sind seit über 50 Jahren auf dem Vormarsch

Ein Viertel der EU-Bevölkerung ist von Allergien betroffen.

 

Was sind Allergien?
Eine Allergie ist eine Überreaktion des Immunsystems auf einige körperfremde Substanzen. Zwar glauben viele Menschen, dass es sich bei einer Allergie um eine Reaktion auf synthetische Substanzen (Chemikalien) handelt, doch handelt es sich häufiger um eine Reaktion auf natürliche Substanzen, insbesondere auf Proteine aus Pollen, Lebensmitteln oder dem Gift der Bienen. Auch Katzen-, Hunde- und Pferdehaare sind mögliche Allergenträger.

Was weiß man?
Niemand kennt die Ursache für Allergien mit Gewissheit.
Jüngste wissenschaftliche Arbeiten deuten darauf hin, dass es sich bei einer Allergie um eine komplexe Krankheit handelt. Neuere Forschungsarbeiten tragen für die Entwicklung von Allergien und Asthma eine Vielzahl neuer Hypothesen vor:(Quelle: Royal Society of Edinburgh - 2003)

Das spricht für den Teppichboden

Alle negativen Argumente, die gegen den Teppichboden vorgebracht worden sind, haben sich als falsch erwiesen:

 Allergien und Bodenbeläge: Die Erkenntnisse aus Schweden

Die Erkenntnisse aus Schweden beweisen, dass Allergien mit der Anwesen- heit von Teppichböden nichts zu tun haben: das Auftreten von Allergien hat sich zwischen 1975 und 1995 verdreifacht, und das, obwohl die Teppich- böden aus mehr als 70% der Wohnungen entfernt und durch Hartbodenbe- läge ersetzt worden sind.
(Quelle: Schwedisches Institut für Faser- und Polymerforschung)